Eintrittskarten

29.09.2021

Eintrittskarten zur Landesgartenschau Bad Neuenahr-Ahrweiler werden erstattet - Persönliche Rückgabe ab dem 4. Oktober 2021 in der Hauptstraße 80 möglich 


Nachdem die Landesgartenschau Bad Neuenahr-Ahrweiler aufgrund der Flutkatastrophe vom 14./15. Juli 2021 nicht durchgeführt werden kann, werden bereits verkaufte Tickets erstattet. Die Landesgartenschaugesellschaft informiert nun darüber, wie die Inhaber von bereits erworbenen Eintrittskarten oder Vouchern die Rückerstattung vornehmen können. Da viele Vorverkaufsstellen beschädigt oder zerstört sind, können Eintrittskarten ab Montag, dem 4. Oktober 2021, nur im ehemaligen Servicecenter der Landesgartenschaugesellschaft in der Hauptstraße 80, Bad Neuenahr, zurückgegeben werden. Nur der Kartenkäufer ist berechtigt, die Rückerstattung persönlich im Servicecenter zu beantragen. Erstattungen werden ausnahmslos per Überweisung auf ein vom Kartenkäufer festgelegtes Konto gutgeschrieben. Eine Barauszahlung vor Ort ist nicht möglich. Auch die Kombi-Kulturkarte Bad Neuenahr-Ahrweiler, die eine Dauerkarte für die Landesgartenschau enthält, kann über diesen Weg erstattet werden.

Für den Rückgabevorgang ist, wenn vorhanden, die Eintrittskarte bzw. der Voucher sowie ein offizielles, wenn auch unter Umständen vorläufiges Ausweisdokument, vorzuzeigen. Ein Formular zur Rückerstattung ist grundsätzlich vom rechtmäßigen Kartenkäufer auszufüllen. Dieses ist vorab auf der Internetseite der Landesgartenschaugesellschaft www.landesgartenschau-bnaw.de zu finden oder kann vor Ort im Servicecenter ausgefüllt werden.

Das Servicecenter kann montags bis freitags von jeweils 10 – 12 Uhr sowie 13 – 15 Uhr aufgesucht werden. Die Landesgartenschaugesellschaft bittet Inhaber von Karten oder Vouchern um eine zeitnahe Rückgabe, da die Abwicklung bei der Vielzahl der zu erwartenden Erstattungen einige Zeit in Anspruch nehmen wird. Für hierüber hinausgehende Fragen zur Rückgabe kann das Team der Landesgartenschaugesellschaft über erstattung(at)landesgartenschau-bnaw.de kontaktiert werden.

Weitere Neuigkeiten

Ein Baum im zerstörten Park.

2023 ohne Gartenschau

Aufsichtsrat: In 2023 findet keine...
Mehr